Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für den Gutscheinverkauf

1. Allgemeines
Alle Leistungen, die für den Kunden erbracht werden, erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
2. Vertragsschluss und Lieferung
2.1 Die Möglichkeit der Gutscheinbestellung auf meiner Homepage stellt eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, Gutscheine für meine Dienstleistungen zu bestellen.

2.2 Durch die Bestellung des gewünschten Gutscheins im Internet gibt der Kunde ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.

2.3 Mit folgenden Schritten erhalten Sie Ihren Geschenkgutschein:

a.) Erwerben Sie den Gutschein auf der Seite "Leistung" und klicken Sie auf den zutreffenden Warenkorb und fügen Sie den von Ihnen gewünschten Gutschein hinzu.

b.) Klicken Sie nach hinzufügen des Gutscheines auf den Warenkorb für die Zusammenfassung und klicken Sie "zur Kasse".

c.) In der "Kasse" sehen Sie nochmals Ihren Auftrag und klicken dann nach Zustimmung der AGB auf den Button" Bestellung".

d.) Sie bekommen nach Beendigung eine Email mit den gewünschten Gutscheinen und der Rechnung die Sie per Überweisung zahlen.

3. Zahlung
3.1 Alle angegebenen Preise sind Endpreise.

Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erhebe ich keine Umsatzsteuer und weise diese daher auch nicht aus.

3.2 Zahlung erfolgt per Vorkasse.

(Der Kunde ist verpflichtet, den Kaufpreis nach Vertragsschluss unverzüglich per Überweisungen auf das Geschäftskonto zu bezahlen.)
Bei Zahlung geben Sie bitte bei Ihrer Überweisung als Verwendungszweck die Gutscheinnummer an, damit ich Ihren Zahlungseingang der Gutscheinbestellung zuordnen kann.


3.3 Bis zur vollständigen Bezahlung besteht noch keine Berechtigung, den Gutschein einzulösen. Erst mit der vollständigen Bezahlung und Gutschrift auf das Geschäftskonto erhält der Gutschein seine Gültigkeit (Eigentumsvorbehalt nach §§158, 449 BGB).
4. Widerrufsbelehrung
4.1 Widerrufsrecht
Dem Käufer steht nach § 355 BGB ein Widerrufsrecht oder nach § 356 BGB ein Rückgaberecht zu. Der Käufer kann den Gutscheinkauf innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen widerrufen. Die Frist beginnt, wenn der Käufer durch Anklicken/Bestätigung der AGB bei der Kaufabwicklung über sein Widerrufsrecht belehrt wurde und die Ware/Gutschein erhalten hat. Der Widerruf kann ausdrücklich, etwa per eMail oder konkludent durch Zurücksenden des Gutscheins erfolgen. Die Frist ist bei rechtzeitiger Absendung gewahrt, auf den Zeitpunkt des Zuganges kommt es dafür nicht an.

Das Widerrufsrecht kann bei Vertragsschluss durch ein Rückgaberecht nach § 356 BGB ersetzt werden, eine Begründung für die Rücksendung ist auch hier nicht erforderlich. Es gilt die selbe Frist wie für den Widerruf, sie beginnt aber erst ab Erhalt der Ware zu laufen.

Der Widerruf ist zu richten an:

ai-foto
andreas illitsch
Ganghoferstraße 2
83043 Bad Aibling
www.ai-foto.de
E-Mail: Info@ai-foto.de

4.2 Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für mich mit deren Empfang.
4.3 Besondere Hinweise
Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn ich mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen habe oder Sie diese selbst veranlasst haben.

Ende der Widerrufsbelehrung



5. Copyright
Alle dargestellten Fremdlogos, Bilder und Grafiken sind Eigentum der entsprechenden Firmen und unterliegen dem Copyright der entsprechenden Lizenzgeber. Sämtliche auf diesen Seiten dargestellten Fotos, Logos, Texte, Berichte, Scripte und Programmierroutinen, welche Eigenentwicklungen von mir sind oder von mir aufbereitet wurden, dürfen nicht ohne mein Einverständnis kopiert oder anderweitig genutzt werden. Alle Rechte vorbehalten.
6. Gültigkeit der AGB
Mit einer Bestellung werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt. Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, aus welchem Grund auch immer, nichtig sein, bleibt die Geltung der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.